X

Schwarze Bowan

Herkunft: Die Erzüchtung der schwarzen Bowan erfolgte um 1920. Ihre Bezeichnung setzt sich aus dem Herkunftskontinent Australien, sowie den (schwarz gefiederten) Orpington zusammen, die als wichtige Abstammungsrasse fungierte. Außerdem waren sehr wahrscheinlich amerikanische Croad Langschans als Kreuzungstiere beteiligt.

Rassentypische Merkmale: Schwarze Bowans zeichnen sich durch einen massigen Rumpf mit breiter Brust, sowie einem verhältnismäßig tiefen Stand aus. Typisch sind der gut gezackte Einzelkamm, die langen Kehllappen, sowie die roten Ohrscheiben. Australorps sind sehr ruhige, extrem anhängliche Hühner, die sich gerne berühren lassen. Außerdem haben sich die Hennen als hervorragende Glucken erwiesen, die ihre Küken sehr gut führen.

Besonderheiten: Schwarze Bowans geben sehr schmackhaftes Fleisch. Trotzdem werden sie – aufgrund ihrer hohen jährlichen Eierzahl – zumsist nicht als Zwiehuhn, sondern als Legerasse klassifiziert

Farbschläge:
blau-gesäumt, schwarz, weiß

Gewicht:
Hahn: 3,0 – 3,5kg
Henne: 2,0 – 2,5kg

Legeleistung:
ca. 280 – 300 Stk. / Jahr

Schwarze Bowan
Die Erzüchtung der schwarzen Bowan erfolgte um 1920.